Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Photobucket

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 226 mal aufgerufen
 Gilmore Girls Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Mrs.McLaren
Moderator

Beiträge: 2.962

PM Schreiben

22.03.2008 13:50
Lorelai & Emily – Eine ganz besondere Mutter/Tochter-Beziehung antworten

Emily und Lorelai sind zwar Mutter und Tochter, kommen beide jedoch aus zwei gänzlich verschiedenen Welten. Schon als Kind hielt Lorelai nicht viel von vornehmen Veranstaltungen und konservativem Benehmen. Damit machte sie ihren Eltern das Leben schwer, doch besonders Emily konnte mit dem Verhalten ihrer Tochter nicht gut umgehen. Als Lorelai Christopher kennen lernte, waren sich noch jung, doch mit sechzehn Jahren wurde Lorelai schwanger. Eine Heirat wäre das Einzige gewesen, um diese Schwangerschaft gut aussehen zu lassen, doch Lorelai verließ ihr Elternhaus kurz nach der Geburt von Rory und zog ihre Tochter in einem Schuppen des Independence Inn in der Nähe Stars Hollows alleine groß. Dort hat Lorelai Arbeit gefunden, ganz unabhängig von ihrer Mutter, die sie nur zu Weihnachten und Ostern zu Gesicht bekam.
Ein Brief, der alles verändert

Als Rory, die mittlerweile sechzehn Jahre alt ist, eine Zusage von der Privatschule Chilton bekommt, muss Lorelai ihre Eltern um ein Darlehen bitten, obwohl sie doch lieber alleine für alle Kosten aufgekommen wäre. Lorelais meist gutmütiger Vater Richard gibt ihr das Geld, doch Emily ist geschickt und stellt Lorelai vor eine schwere Entscheidung. Emily erklärt, dass sie, da sie nun finanziell an Rorys Leben beteiligt ist, auch mehr Zeit mit ihrer Enkelin und ihrer Tochter verbringen möchte. Sie macht klar, dass Lorelai ab sofort mit Rory jeden Freitag zum Dinner ins Gilmore-Anwesen kommen muss, um das Geld zu erhalten. Lorelai begreift, dass sie keine andere Wahl hat und nimmt das "Angebot" an.

Schon beim ersten Freitagsdinner fliegen die Fetzen, da Emily und Lorelai in Bezug auf praktisch alle Themen sehr unterschiedlicher Meinung sind.

Mit der Zeit tritt Emily immer öfters in Lorelais und Rorys Leben, was Lorelai gar nicht gefällt. Als Rorys Geburtstag ansteht, plant Emily eine Geburtstagsparty, zu der Rorys Mitschüler aus Chilton eingeladen werden. Rory ist wenig begeistert, erzählt ihrer Mutter aber nichts davon, da Emily und Lorelai seit langem endlich wieder besser miteinander auskommen und sich nicht mehr so oft streiten. Letztendlich erfährt Lorelai von der Feier und es kommt erneut zum Streit, doch als Emily später Rorys richtige Geburtstagsfeier in Stars Hollow besucht, bekommt sie zum ersten Mal Einblicke in Lorelais Leben und erkennt, dass sie ihre Tochter kaum kennt.

Zur großen Krise zwischen Lorelai und Emily kommt es, als Rory eines Morgens nicht von ihrem Chilton-Tanzabend mit Dean zurückgekehrt ist. Als ein Anruf von Miss Patty eintrifft, indem sie erklärt, dass sie Rory und Dean nebeneinander liegend aufgefunden hat, ist Emily der Meinung, dass Rory mit Dean geschlafen und den selben Fehler wie Lorelai damals begangen habe. Lorelai verteidigt Rory und wirft Emily mit den Worten, sie solle sich nicht mehr in ihr Leben einmischen, aus dem Haus.

Let the Games Begin

Nach Emilys und Lorelais Streit herrscht zwischen den beiden Funkstille, doch Emily verzichtet nicht darauf, Rory zu der Gilmore-Weihnachtsfeier einzuladen. Als Richard einen Herzinfarkt erleidet, eilt Lorelai sofort mit Luke ins Krankenhaus. Emily ist interessiert daran, was zwischen Lorelai und Luke läuft, doch Lorelai blockt ab und meint, dass nichts zwischen den beiden wäre. Bevor ein zu großer Streit ausbricht, lässt Emily es dabei bewenden, stellt Lorelai aber schon in der nächsten Episode zur Rede und möchte wissen, ob sie etwas für Luke empfinden würde. Lorelai erklärt ihrer Mutter jedes Mal, dass Luke und sie nur Freunde seien.

Als Emilys Schwiegermutter Trix zu Besuch kommt, gerät Emily in Panik, da sie es Trix nie Recht machen konnte. Als Emily auf Lorelai vertraut, um den Abend mit Trix zu überstehen, lästert Lorelai darüber, wie witzig es ist, Emily so ängstlich zu sehen. Als Trix Rory viel Geld überlassen will, bekommen sich Lorelai und Emily darüber in die Haare und Trix erkennt, dass ihre Schwiegertochter und ihre Enkelin noch nicht reif dafür sind, Rory bei der Verwaltung eines Vermögens zu unterstützen.

Als Emily kurz darauf ankündigt, nach Stars Hollow zu kommen, um Rory zu besuchen, zeigt Rory ihrer Großmutter das Independence Inn und auch den Schuppen, in dem Lorelai und Rory einst gelebt haben. Emily ist entsetzt und stürmt davon. Beim nächsten Freitagabendessen jedoch hat Emily für Rory ein Zimmer einrichten lassen, was Lorelai nicht verstehen kann. Emily und Lorelai streiten sich darüber und Emily erklärt daraufhin, dass sie bestürzt darüber sei, dass ihre Tochter einen Schuppen ihrem Elternhaus vorgezogen hat.

Später lernt Emily Mia kennen, die Lorelai nach Rorys Geburt aufgenommen hatte. Emily erkennt, dass Mia Lorelai besser versteht und ist bedrückt.

Als Christopher mit seiner neuen Freundin Sherry auftaucht, macht Emily ihrer Tochter Vorwürfe, dass sie an Sherrys Stelle sein sollte und Christopher nie an sich herangelassen habe. Nachdem sich die beiden wieder beruhigt haben, fragt Emily Lorelai in einer der folgenden Episoden, ob sie Interesse daran hätte, mit ihr ein Wellness-Resort zu besuchen. Lorelai willigt ein, ist dann jedoch bald sehr genervt davon, wie sich Emily verhält. Letztendlich muss Emily einsehen, dass sie und Lorelai nie so ein gutes Mutter/Tochter-Verhältnis haben werden, wie Lorelai und Rory.

Guten Zeiten, Schlechte Zeiten

Als Lorelai ihren Abschluss an der Abendschule macht, ist Emily sehr stolz auf ihre Tochter und kämpft sogar mit ein paar Tränen. Noch glücklicher ist Emily, als sie erfährt, dass Christopher und Lorelai es noch einmal miteinander versuchen möchten. Doch das Glück verfällt schnell, als ans Licht kommt, dass Christopher doch wieder zu Sherry zurückgekehrt ist, da sie von ihm ein Baby erwartet. Emily ist darüber nicht glücklich und macht ihrer Tochter wieder Vorwürfe.

Der nächste Streit scheint vorprogrammiert, als Emily von ihrem Hausmädchen aus Deutschland verklagt wird und Lorelai bei Gericht aussagen soll. Doch Lorelai hat Emily nicht verteidigt, was Emily sehr trifft. Richard hat kurz darauf einen Plan ausgeheckt, in dem er Lorelai, Rory und Emily die Universität Yale besuchen lässt und heimlich für Rory ein Gespräch mit dem Rektor arrangiert hat. Rory und Lorelai sind aufgebracht, doch Emily versichert, mit der Sache nichts zu tun zu haben.

Als eines Abends während eines Dinners Yale wieder zur Sprache kommt, reagiert Lorelai abweisend und wirft ihrer Mutter vor, Rory zu etwas zu überreden, was diese nicht möchte.

Später streiten sich Lorelai und Emily wegen Jess, Rorys neuem Freund, der gar nicht in Emilys Schema passt. Emily fragt sich, was sich ihre Tochter dabei denkt, Rory mit Jess ausgehen zu lassen.

Als Lorelai und Luke nach vielen Jahren endlich zusammen finden, ist Emily alles andere als begeistert. Als Lorelai von Christopher erfährt, dass Emily Christopher Hoffnungen gemacht hat, er und Lorelai würden bald wieder zusammen kommen, ist Lorelai entsetzt und erklärt ihrer Mutter, dass sie für sie gestorben wäre, da sie so ein Verhalten nicht tolerieren kann.

Luke und Lorelai haben sich nach Christophers Einmischung getrennt und schließlich besucht Emily Luke, um ihm zu erklären, dass sie und ihre Tochter stets anderer Meinungen wären, doch wenn Lorelai mit Luke glücklich wird, ist sie damit einverstanden. Außerdem verspricht Emily, sich ab sofort aus allem herauszuhalten. So kommen Luke und Lorelai wieder zusammen, doch ein viel größerer Streit bahnt sich im Hause Gilmore an, als Rory, nachdem sie aus Frust eine Yacht geklaut hat, von Emily und Richard unterstützt wird und beide einwilligen, dass Rory im nächsten Jahr Yale nicht mehr besuchen wird, obwohl sie mit Lorelai eine andere Vereinbarung hatten. Lorelai ist bestürzt und entsetzt, da insbesondere Emily versprochen hatte, Rory ihre Ausbildung in Yale nicht abbrechen zu lassen.

Der Kontakt von Lorelai und Emily beschränkt sich fortan auf ein Minimum. Lorelai ist der Meinung, dass Emily nun mit Rory die Tochter hätte, die sie immer gewollt habe. Erst als Rory die rosa Brille abgenommen wird, erkennt sie, in welche falsche Richtung sie sich verändert hat. Auch das Verhältnis zu ihrer Großmutter wird schlechter und am Ende zieht Rory bei ihren Großeltern aus und Lorelai und Rory fallen sich in die Arme. Als Lorelai Emily aufsucht, meint Emily, sie habe Lorelai und Rory durch eine Dummheit verloren und macht sich schwere Vorwürfe. Während des Gehens erklärt Lorelai ihrer Mutter jedoch, dass sie Rory nicht verloren habe – und auch Lorelai nicht.
Trotzdem: Mutter & Tochter

Natürlich bessert sich das Verhältnis von Emily und Lorelai nicht gerade schnell, denn als Rory fortan mit Christophers Geld ihr College bezahlt, machen sich Lorelai und Emily während eines Freitagsdinners einen Vorwuf nach dem anderen. Aber doch bleiben kleine Annäherungen nicht aus. So muss Lorelai ihrer Mutter gestehen, dass höchstwahrscheinlich vorerst nichts aus der geplanten Hochzeit mit Luke wird und Emily tröstet ihre aufgelöste Tochter.

In der siebten Staffel kommen sich Emily und Lorelai immer näher und natürlich freut es Emily sehr, als sie hört, dass Christopher und Lorelai geheiratet haben. Doch wie befürchtet, klappt es auch dieses Mal zwischen Christopher und Lorelai nicht und sturzbetrunken gesteht Lorelai ihrer ebenfalls betrunkenen Mutter, dass sie und Christopher Schluss gemacht haben. Emily ist stolz auf ihre Tochter und erklärt, dass sie vor Lorelai großen Respekt hätte, da diese immer eine Einzelkämpferin gewesen wäre, es aber trotzdem so weit geschafft habe. Lorelai ist gerührt und weiß nicht, wie sie sich in solch einer Situation verhalten soll, da solche Geständnisse von Emily nur selten kommen. Am nächsten Morgen aber sieht es schon wieder ganz anders aus, denn Emily ist wieder nüchtern und würdigt ihrer Tochter keines Blickes.

Als wieder das Thema Mia zur Sprache kommt, hat Rory die Idee, ihre Großmutter mit auf die Hochzeit von Mia und deren Lebensgefährten Howard zu nehmen. Lorelai ist weniger begeistert, nimmt ihre Mutter aber dennoch mit. Natürlich trifft es Emily wiederum, wie gut Lorelai und Mia sich verstehen. Dies bleibt Mia nicht verborgen und so erzählt sie Lorelai davon, dass Emily damals vor sieben Jahren bei ihr war und nach Fotos von Lorelai verlangte, da sie sechzehn Jahre von Lorelais Leben verpasst hätte. Letztlich gibt Lorelai ihrer Mutter das Gefühl, keine unbedeutende Rolle in ihrem Leben gespielt zu haben und versucht ihrer Mutter klar zu machen, dass sie immer eine wichtige Person in ihrem Leben sein wird. Nachdem Rory einen Job im Ausland bekommen hat, kann sich Lorelai dazu überwinden und verspricht ihrer Mutter, auch weiterhin zum freitäglichen Abendessen zu kommen.

Quelle: http://www.myfanbase.de/index.php?mid=248&pid=4727

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de