Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Photobucket

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 182 mal aufgerufen
 allgemeines Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
KleeneCaro
Administrator

Beiträge: 13.441

PM Schreiben

14.06.2007 08:07
Teil 4: Die 4. Staffel – Das Jahr des Umbruchs antworten


Wenn eine Fernsehserie über einen längeren Zeitraum ausgestrahlt wird, bleiben Veränderungen nicht aus. Wie die Darsteller werden auch die Seriencharakter älter und verändern sich. Bei den "Gilmore Girls" ist es vor allem die vierte Staffel, die viele Wandlungen enthält.


Auf neuen Wegen

Zu Beginn der vierten Staffel verlässt Rory Stars Hollow, um in Yale zu studieren. Zwar liegen Rorys neuer Wohnort New Heaven und Stars Hollow nur etwas eine Autostunde voneinander entfernt, dennoch ist es eine unumstößliche Tatsache, dass die beiden Gilmore Girls nicht länger unter einem Dach leben.

Nach anfänglicher Wehmut gelingt es Lorelai und Rory recht schnell, sich an das neue Leben zu gewöhnen. Lorelai macht gemeinsam mit Sookie und Michél ihren jahrelangen Traum vom eigenen Hotel wahr und eröffnet das Dragonfly Inn. Dieses große Projekt stellt Lorelai vor viele Herausforderungen, die sie schließlich aber, nicht zuletzt durch die finanzielle Hilfe von Luke, erfolgreich meistert. Auch Rory macht einige neue Erfahrungen und muss kleinere Rückschläge hinnehmen.


Neben Lorelai und Rory betreten noch viele weitere Charaktere neue Wege. So zieht Lane von zu Hause aus und tut sich mit ihren Bandkollegen Zack und Brian zu einer WG zusammen. Lane beginnt nun, ihre Liebe zur Musik und zu Fast Food öffentlich auszuleben und beendet ihre jahrelangen Heimlichtuereien. Derweil lässt sich Paris auf eine Affäre mit ihrem vierzig Jahre älteren Professor Asher Flemming ein, während Sookie ihr erstes Kind zur Welt bringt und Luke sich Hals über Kopf in eine Ehe mit der Anwältin Nicole stürzt, die in einer Scheidung endet. Offensichtlich ist nicht jeder dieser neuen Wege erfreulich und erfolgreich.


Zwischen den Stühlen

Zu Beginn der vierten Staffel liegt Rorys Liebesleben praktisch brach. Ihr Date mit einem Kommilitonen namens Trevor entwickelt sich zu einem ziemlichen Fiasko. Rory ist dabei so nervös, dass sie mitten während des Dates sogar Lorelai anruft und um Hilfe bittet.

Ein anderer Junge, für den sich Rory dann interessiert, gibt ihr einen Korb, was ihr ziemlich unangenehm ist, zumal sie später glaubt, dass er hinter ihrem Rücken über sie lästert.

Sogar Emily versucht, Rory zu verkuppelt, was jedoch ebenfalls gewaltig schief geht, da der Typ Rory zu einer Sauftour mit seinen Kumpels mitnimmt und sie links liegen lässt.


Die Bewerbungsunterlagen für ein Kloster muss Rory aber natürlich nicht anfordern, denn am Ende der Staffel geht es in ihrem Liebesleben doch wieder rund und sie findet sich plötzlich zwischen zwei Stühlen wieder. Freilich sind dies keine nagelneuen, sondern bereits bekannte und vorbelastete Stühle. Es sind Rorys zwei Ex-Freunde Dean und Jess, die wieder in ihr Leben treten und erneut um sie werben. Die Probleme sind offensichtlich: Dean ist mittlerweile mit einer anderen Frau verheiratet und Jess hat Rory schon mehrmals im Stich gelassen. Schließlich schickt Rory Jess weg und schläft mit Dean, was ihr Leben gehörig auf den Kopf stellt, denn nun ist sie "die andere Frau".


Momente, die zählen

Zu den prägenden Elementen der Serie "Gilmore Girls" gehörten seit jeher die kleinen Momente zwischen Lorelai und Luke, jene Momente voller Romantik und Humor. Zum Leidwesen vieler Fans haben Lorelai und Luke diese Momente jedoch lange Zeit ignoriert oder falsch gedeutet, was sich erst am Ende dieser Staffel ändert. Nachdem Lukes Spontan- Ehe mit Nicole zerbrochen ist und Lorelais Beziehung mit dem Geschäftsmann Jason Stiles ein Ende gefunden hat, erkennt Luke endlich, dass Lorelai die Frau ist, die er wirklich will und bittet sie um ein Date. Auch Lorelai scheint insgeheim nur darauf gewartet zu haben, dass Luke den ersten Schritt macht. Die beiden Spätzünder nehmen nun endlich wahr, dass da besondere Momente zwischen ihnen sind und werden ein Paar. Ein richtiges, sich leidenschaftlich küssendes Paar. Was lange währt, wird endlich gut … zumindest vorerst.




Quelle:http://www.myfanbase.de/index.php?mid=248&pid=3549

KleeneCaro
Administrator

Beiträge: 13.441

PM Schreiben

14.06.2007 08:08
RE: Teil 4: Die 4. Staffel – Das Jahr des Umbruchs antworten


Wie in jeder der sieben "Gilmore Girls"-Staffeln gab es auch in der vierten Staffel Höhen und Tiefen. Wir stellen euch die zehn besten Szenen noch mal vor:


10. Paris is back (#4.02 Der erste Tag)

Nach Rorys und Paris’ Abschied von der Chilton-Highschool musste man sich schon fragen, ob Paris noch länger eine Rolle in der Serie spielen würde und eben diese Frage wird beantwortet, als Rory vor einer ihrer neuen Mitbewohner in Yale steht - Paris.

Es ist wirklich toll, dass Paris auch weiterhin ihren Platz in der Serie hat. Als Rorys Mitbewohnerin kann sie so richtig zur Höchstform auflaufen und schafft es gleich bei ihren ersten Auftritten in der vierten Staffel, alle ein bisschen zu schocken und Dampf zu machen. Paris, wie wir sie kennen und lieben.


9. "Wieso liebt sie mich nicht? " (#4.04 Alarm, Alarm!)

Am Abend vor der Hochzeit feiert der Bräutigam traditionell seinen Junggesellenabschied. Auch Dean hält sich an diese Tradition und landet bereits stark angetrunken mit seinen Kumpels in Lukes Diner. Doch statt von seiner Braut Lindsay, beginnt Dean von seiner Ex-Freundin Rory zu schwärmen. Luke reagiert blitzschnell und schickt Deans Freunde weg, damit Dean ungestört - oder besser ungehört - seinen Rausch ausschlafen kann. Bevor Dean wegschlummert, spricht er noch eine ganze Weile über Rory, bezeichnet sie als "die Richtige" und fragt schließlich traurig, warum sie ihn nicht liebt.

Nach dieser Szene besteht kein Zweifel mehr daran, dass Deans Ehe mit Lindsay ein Fehler ist. Das Kapitel Rory & Dean hat noch lange nicht seinen Abschluss gefunden und ein Hauch von (Liebes-)Drama schwebt über Stars Hollow.


8. Wenn es schnell gehen muss… (#4.13 In Sachen Liebe)

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, jemandem ein Liebesgeständnis zu machen. Jess wählt die schnelle Hau Drauf- Methode. Während sich Jess für kurze Zeit wieder in Stars Hollow aufhält und sein Auto reparieren lassen muss, geht er Rory zunächst konsequent auf dem Weg, doch als sie den Spieß umdreht und im wahrsten Sinne des Wortes vor ihm davonläuft, folgt er ihr, erklärt ihr seine Liebe und braust dann mit seinem reparierten Auto davon.

Für Rory & Jess- Fans ist diese Szene Traum und Alptraum zugleich. Jess erklärt Rory zwar seine Liebe, doch gleichzeitig lässt er sie wieder einmal zurück und verschwindet aus Stars Hollow.


7. Emily außer Rand und Band (#4.16 Ein Trauerfall)

Als Emily erfährt, dass ihre gerade verstorbene Schwiegermutter Trix viel lieber eine andere Schwiegertochter gehabt hätte und versucht hat, Richards Ehe zu verhindern, lässt sich Emily zum ersten Mal in ihrem Leben richtig gehen. Sie läuft den ganzen Tag im Bademantel herum, betrinkt sich und rührt keinen Finger für Trix’ Beerdigung.

Da wir wissen, wie wichtig es für Emily ist, immer einen guten Eindruck zu machen und die Etikette zu wahren, ist es umso unterhaltsamer zu sehen, wie sie die perfekt sitzende Maske einmal fallen lässt.


6. Shopping mit den Gilmore Girls (#4.15 Kaufrausch)

Um sich von dem Hotel – und dem Universitätsstress zu erholen, machen Lorelai und Rory eine gemeinsame Shopping-Tour. Unglücklicherweise sind die beiden Gilmore Girls nicht nur vollkommen pleite, sondern laufen im Kaufhaus auch noch geradewegs Emily in die Arme, die Probleme mit Richard hat und sich zur Frustbewältigung in einen gewaltigen Kaufrausch stürzt. Nur mit Mühe gelingt es Lorelai, ihre Mutter zur Vernunft zu bringen.

Drei Gilmore Girls im Kaufhaus, das kann nur lustig sein! Zudem gibt es einige harmonische und vertraute Momente zwischen Lorelai und Emily, sowie viele gemeinsame Szenen von Lorelai und Rory, was in dieser Staffel (leider) keine Selbstverständlichkeit mehr ist.



Quelle:http://www.myfanbase.de/index.php?mid=248&pid=3550

KleeneCaro
Administrator

Beiträge: 13.441

PM Schreiben

14.06.2007 08:09
RE: Teil 4: Die 4. Staffel – Das Jahr des Umbruchs antworten


5. Willkommen auf Lesbos (#4.17 Partylaune)

Wenn zwei Musterstudentinnen beschließen, einmal auszubrechen und in Florida die Frühlingsferien zu feiern, dann darf man getrost damit rechnen, dass es zu einigen ungewöhnlichen und humorvollen Situationen kommt. Da Rory und Paris sich und anderen beweisen wollen, dass sie typische College-Kids sein und Spass haben können, lassen sie sich zu Aktionen hinreißen, die normalerweise nicht wirklich ihre Sache sind. Schließlich setzt Paris dem Ganzen die Krone auf und beginnt mit Rory zu knutschen, was Rory gar nicht so lustig findet.

Bevor irgendwelche falschen Eindrücke entstehen: diese Szene hat nichts romantisches oder erotisches, sie ist einfach nur sehr witzig. Es steht außer Frage, dass Rory und Paris absolut heterosexuell sind.


4. In Flagranti (#4.22 Das erste Mal)

In der ersten und zweiten Staffel hätte man nichts Ungewöhnliches daran gefunden, zu erfahren, dass Rory ihr berühmtes erstes Mal mit Dean verbringt, doch am Ende der vierten Staffel ist Dean mit einer anderen Frau verheiratet und Rorys erstes Mal ist zugleich nichts anderes als Ehebruch. Als Lorelai nach Hause kommt und die eindeutige Situation erkennt, kommt es zu einem großen Streit zwischen Mutter und Tochter, bei dem auch viele frühere Ereignisse und Fehler auf den Tisch kommen. Noch nie waren sich die beiden Gilmore Girls so fremd, was diese Szene zu einer der dramatischsten und interessantesten macht. Lorelai ist zugleich enttäuscht und besorgt über das Verhalten ihrer Tochter, während sich Rory von ihrer Mutter missverstanden und angegriffen fühlt.


3. Luke sieht ihr Gesicht (#4.20 Alles für die Katz)

"Whose phone calls or visits are never unwanted or too long? Do you see her face? Who would you most like to have in your life to ward off moments of loneliness? Do you see her face? When you travel, who would make your travels more enjoyable? Do you see her face? When you're in pain, who would you most like to comfort you? Do you see her face? When something wonderful happens in your life -- a promotion at work, a successful refinancing -- who do you want to share the news with? Do you see her face? Whose face appears to you, my friend? Whose face? "

Der Moment der Erleuchtung! Luke sieht bei diesen Fragen immer nur ein Gesicht vor sich, das Gesicht von Lorelai Gilmore. Damit ist diese Szene eine der wichtigsten und schönsten nicht nur der vierten Staffel, sondern der gesamten Serie.


2. Ein Moment (#4.21 Unter der Haube)

Sie wurden ja bereits mehrfach erwähnt, die Momente zwischen Lorelai und Luke. Jeder Fan hat diese Momente in den ersten drei Staffeln wahrgenommen, nur Lorelai und Luke selbst natürlich nicht. Dies ändert sich endlich, als Lorelai und Luke gemeinsam an Liz’ Hochzeit teilnehmen und am Ende erkennen, dass da "Ein Moment" zwischen ihnen war. Es war einer von schätzungsweise 86 Momenten, aber es ist die Erkenntnis, die zählt. Von diesem Moment an ist alles anders …


1. Einfach stillstehen (#4.22 Das erste Mal)

Es wäre zu simpel, diese Szene einfach nur als "Der Kuss" zu bezeichnen. Im Grunde ist es natürlich genau das: Lorelai und Luke küssen sich zum ersten Mal. Jedoch mit allem, was dazugehört: vorher ein satter Streit wegen Jason "Störenfried" Stiles, dann Lukes Forderung an Lorelai, doch gefälligst still zu stehen, damit er sie endlich küssen kann, und schließlich ein schlafwandelnder Kirk, der nackt und schreiend die Szene durchbricht. Es ist immer schön, wenn das lange Warten ein Ende hat. Diese Szene gehört zu den lang ersehntesten, schönsten und wichtigsten überhaupt. Einfach stillstehen und genießen!


Maret Hosemann - myFanbase


Quelle:http://www.myfanbase.de/index.php?mid=248&pid=3551

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de